Trabrennen

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Trabrennen steht die mit  € 12.000 dotierte  Breeders Crown im Fokus.  In diesem für 4 Jährige österreichisch gezogene Traber offenen Bewerb  geht es über die Distanz von  2.100 Meter mit Autostart – und gilt als Revanche, des im Juni ausgetragenen, Traber - Derby!

Als Catchdriver dürfen wir den einstiegen Derbysieger  Wolfgang Ruth im Racino begrüßen.

Neben den mehr als 700 Siegen, sein größter Erfolg der  Derbysieger mit Super Mind  der  „Tante“  von Ecoturbina, welche er wieder steuern wird.

 

 

Eine kurze Geschichte des Trabrennsports in Österreich

1382
Erste Erwähnung eines „Traber- und Wettreiterclubs” in Wien-Rennweg (heutiger 3. Bezirk) unter Habsburg-Herzog Albrecht III. (1348 - 1395)

1874
Gründung des „Wiener Trabrennvereines”, erster Präsident: Graf Kálmán Hunyady

1875
Gründung eines Sportvereins in Baden, die ersten Trabrennen ebendort

1878
29. September: Eröffnung der Rennbahn Krieau in Wien, eine Pionierarbeit in Europa

1884
Erster Gewinner des Österreichischen Traber Derbys war Andal, sein Vater das Vollblut Waisenknabe.

Lesen Sie mehr......